SCHREIBEND DIE WAHRNEHMUNG SCHÄRFEN BEI CARMEN-FRANCESCA BANCIU

Schreibend die Wahrnehmung schärfen bei Carmen-Francesca Banciu. Die in Rumä-
nien geborene Schriftstellerin zog
nach Deutschland, als sie in ihrem Heimatland nicht mehr publizieren durfte. In- zwischen schreibt sie auch auf Deutsch, gewann Stipendien und Preise, coacht junge Autoren und blockierte Journalisten ebenso wie interes- sierte Laien. „Beim Creative Writing geht es darum, die Wahrnehmung zu schulen“, sagt sie. Damit ihre Seminarteilnehmer den „inneren Zensor ausschalten“ und die Wörter fließen können, spricht sie alle Sinne an, lässt ihre
Klienten zum Beispiel mit verbundenen Augen selbst gebackenes Brot kosten. „Die Freude an der Entdeckung von Dingen, die man eigentlich zu kennen glaubt, aber nie wirklich wahrnimmt, setzt Kreativität frei“, erklärt sie. Über Assoziationen gelangen kreativ Schreibende dann über kurz oder lang in die eigene Vergangenheit. Das hilft auch Nichtliteraten, sich von biografischen Altlasten und Hemm- nissen zu befreien und sich leichter zu entfalten. „Wenn wir den Dingen einen Namen geben, bekommen wir Macht über sie“, sagt Banciu.

Gisa Klönne

Kreativ Training

VOGUE BUSINESS

Foto: Summer Academy Venezia 2011 Creativity and Creative Writing Course with Carmen-Francesca Banciu © Antje Schwarz

BildBild

Advertisements

2 Antworten to “SCHREIBEND DIE WAHRNEHMUNG SCHÄRFEN BEI CARMEN-FRANCESCA BANCIU”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: